FritzBox: Update 7.59 bringt neue Funktionen für gleich sieben Router - auch für euren? (2024)

FritzBox: Update 7.59 bringt neue Funktionen für gleich sieben Router - auch für euren? (1)Das neue Update 7.59 für verschiedene Modelle der Fritz!Box ist da. Quelle: Birgit Reitz-Hofmann und Aquir über Adobe Stock

Was ist das für ein Fritz!Box-Update? Das Update mit der Versionsnummer 7.59 ist seit dem 12. Juni 2024 verfügbar und zwischen 28 und 40 MB groß (je nach Gerät unterschiedlich). Es bringt Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen für euch mit. Darunter:

  • Verbesserungen für Mesh WLAN, optionaler Energiesparmodus, VPN mit WireGuard-Technologie und Verbesserungen für Smart Home.

Welche Fritz!Box-Modelle bekommen das Update 7.59? Die neue Version erhaltet ihr für die Geräte:

  • Fritz!Box 7490
  • Fritz!Box 7583 VDSL
  • Fritz!Box 7583
  • Fritz!Box 7530
  • Fritz!Box 4060
  • Fritz!Box 4040
  • Fritz!Box 7530 AX
  • Fritz!Box 7590

Nachfolgend zeigen wir euch in den Patch Notes, was sich beim entsprechenden Modell für euch verändert.

FRITZ!Box 7490 / FRITZ!OS 7.59

Dateigröße: 37190 KB

Inhalte in der Kurz-Übersicht:

  • FRITZ!OS 7.56 - mit über 150 neuen Features und nützlichen Verbesserungen
  • WLAN Mesh jetzt mit dynamischem Smart Repeating für mehr Performance im Heimnetz
  • VPN mit WireGuard-Technologie: einfach, schnell und sicher von überall ins Heimnetz
  • Mehr Telefonkomfort: Neuer FRITZ!Fon Klingelton Sprache und unbekannte Anrufer blockieren
  • Viele neue, interessante Smart-Home-Optionen: Szenarien, Routinen und Lichtsequenzen
  • Neuer Energiesparmodus kann auf Wunsch eingeschaltet werden
  • Vereinfachter FRITZ!Box-Wechsel mit neuem Assistenten
  • Die Benutzeroberfläche wurde verfeinert und mit umfassender Hilfe und Info abgerundet
  • Zahlreiche neue Funktionen für die MyFRITZ!App und FRITZ!App Smart Home (iOS/Android)

Inhalte im Detail:

Internet:

  • Behoben Bei aktiver VPN-Verbindung über WireGuard® mit Übertragung des gesamten Netzwerkverkehrs erlaubte die FRITZ!Box bei einem externen HTTPS-Zugriff eine Benutzerauswahl
  • Behoben Bei der DNSSEC-Validierung in FRITZ!OS traten Probleme auf
  • Behoben FTP-Verbindungen von einem komplett für den Internetzugriff freigeben Netzwerkgerät (Exposed Host) waren zu langsam
  • Behoben Fehlerhafter Eintrag für den NTP-Server im DHCPv6-Reply der FRITZ!Box führte dazu, dass IPv6-Heimnetzgeräte keine gültige Zeit beziehen konnten
  • Behoben IPv6-Freigaben als "Exposed Host" von Geräten mit delegiertem IPv6-Präfix wurden unter Umständen gelöscht
  • Behoben In bestimmten Browserversionen funktionierte das Filtern von https-Seiten nicht zuverlässig
  • Behoben Mit einer als Mesh Repeater über WLAN angebundenen FRITZ!Box war keine Mesh-Telefonie möglich

WLAN:

  • Verbesserung Interoperabilität zu speziellen Gegenstellen verbessert (Chromecast, KFZ-Diagnosetool)

Telefonie:

  • Behoben Ausgehende Gespräche zu Mobilfunkgegenstellen brachen in bestimmten Szenarien nach 2 Minuten ab
  • Behoben Bei bestehenden Telefonaten brach die Sprachübertragung unter bestimmten Bedingungen nach einiger Zeit ab
  • Behoben Nach Wechsel der öffentlichen IP-Adresse kam es in manchen Konstellationen kurzzeitig zu einer eingeschränkten telefonischen Erreichbarkeit
  • Behoben Parallelrufe über eine an der FRITZ!Box angeschlossene ISDN-TK-Anlage scheiterten sporadisch
  • Behoben Registrierung von Rufnummern scheiterte in bestimmten Konstellationen
  • Behoben Telekom CompanyFlex SIP-Trunk - Abgehende Rufe mit unterdrückter Rufnummer scheiterten
  • Verbesserung Für den Anbieter Telekom wurde die Liste der Sprach-Codecs für die Telefonie überarbeitet
  • Verbesserung Stabilität von Telefonaten erhöht

Smart Home:

  • Behoben Auf der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche wurden unter Umständen leere Smart-Home-Seiten dargestellt
  • Behoben Der frei wählbare Gerätename für FRITZ!DECT 350 wurde nicht übernommen
  • Behoben Geräte, die am FRITZ!Smart Gateway angemeldet waren, wurden nicht auf der Benutzeroberfläche der verbundenen FRITZ!Box angezeigt
  • Behoben Status des FRITZ!DECT 350 wurde im Smart-Home-Heimnetz fehlerhaft übermittelt
  • Behoben Verknüpfung für eine automatische Offset-Anpasssung zwischen einem externen Temperatursensor und einem Heizkörperregler ging bei einem Neustart der FRITZ!Box verloren

System:

  • Behoben Bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde der Zustand "Werkseinstellung" der neuen FRITZ!Box in einigen Fällen nicht zuverlässig erkannt und die Übertragung der Einstellungen war nicht möglich
  • Behoben Bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurden Einstellungen für den DNS-Rebind-Schutz nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
  • Behoben Bei Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde eine erfolgreiche Internetverbindung über DOCSIS auf dem neuen Gerät sporadisch nicht erkannt und es wurde im Anschluss eine unpassende Fehlerseite angezeigt
  • Behoben Bei der Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde die IP-Filterliste nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
  • Behoben Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" enthielt die Sicherung des FRITZ!Box-internen Speichers unnötigerweise auch Dateien, die sich auf einem an der FRITZ!Box angeschlossenen externen USB-Speicher befanden
  • Behoben Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" kam es zu einem Fehler, wenn im Heimnetz ein anderer IPv4-Adressbereich als der voreingestellte Bereich genutzt wurde
  • Behoben Nach einem fehlgeschlagenen Download eines FRITZ!OS-Updates wurden unter Umständen keine weiteren Update-Anfragen ausgeführt
  • Behoben Wenn bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" ein FRITZ!OS-Update der neuen FRITZ!Box erforderlich war, wurde das erfolgreiche Update anschließend sporadisch nicht erkannt und es erschien fälschlicherweise weiterhin die Fehlermeldung, dass das FRITZ!OS der neuen FRITZ!Box zu alt sei
  • Verbesserung Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" werden nun auch die Einstellungen für die Vorschaltseite eines öffentlichen WLAN-Hotspots für die neue FRITZ!Box übernommen
  • Verbesserung Stabilität

FRITZ!Box 7583 VDSL / FRITZ!OS 7.59

Dateigröße: 38930 KB

Inhalte in der Kurz-Übersicht:

  • ab FRITZ!OS 7.55 - Neuer Energiesparmodus kann auf Wunsch eingeschaltet werden
  • ab FRITZ!OS 7.55 - Vereinfachter FRITZ!Box-Wechsel mit neuem Assistenten
  • FRITZ!OS 7.50 - mit über 150 neuen Features und nützlichen Verbesserungen
  • WLAN Mesh jetzt mit dynamischem Smart Repeating für mehr Performance im Heimnetz
  • VPN mit WireGuard-Technologie: einfach, schnell und sicher von überall ins Heimnetz
  • Mehr Telefonkomfort: Neuer FRITZ!Fon Klingelton Sprache und unbekannte Anrufer blockieren
  • Viele neue, interessante Smart-Home-Optionen: Szenarien, Routinen und Lichtsequenzen
  • Die Benutzeroberfläche wurde verfeinert und mit umfassender Hilfe und Info abgerundet
  • Zahlreiche neue Funktionen für die MyFRITZ!App und FRITZ!App Smart Home (iOS/Android)

Inhalte im Detail

Internet:

  • NEU Automatische Priorisierung sorgt für Fairness bei der Datenratenverteilung im gesamten FRITZ!Box-Netzwerk (Heim- und Gastnetz)
  • NEU VPN mit WireGuard für den einfachen Aufbau von schnellen und sicheren VPN-Verbindungen
  • NEU Die MyFRITZ!-Direktverbindung ermöglicht Informationen der FRITZ!Box in Echtzeit auf MyFRITZ!Net zu erhalten

Mesh:

  • NEU In der Betriebsart als Mesh Repeater werden nun Verbindungen zum Mesh Master mit mehreren WLAN-Bändern ermöglicht

Telefonie:

  • NEU Rufbehandlung erlaubt Rufsperre und Rufumleitung (z. B. zu Anrufbeantworter) für "nicht im Telefonbuch" enthaltene Anrufer (Telefonbuch als Positivliste)
  • NEU An einem SIP-Anlagenanschluss für Firmenkunden können Rufumleitungen so eingerichtet werden, dass am Ziel die Anrufernummer angezeigt wird (Partial rerouting)

DECT/FRITZ!Fon:

  • NEU Der neue, optionale Klingelton "Sprache" sagt den zur Anrufernummer passenden Namen aus dem Telefonbuch oder den Ort und die Anrufernummer laut an. Bei Weckruf oder Termin sagt der Klingelton den Erinnerungsgrund
  • NEU Die neue FRITZ!Fon Komfortfunktion "Terminkalender" klingelt zur Erinnerung an einen Termin
  • NEU Anzeige des WLAN Kennworts im Handgerät, auch als QR Code, auf Wunsch PIN geschützt

Smart Home:

  • NEU Szenarien für die je nach Anlass passende Stimmung einrichten und anwenden
  • NEU Routinen (Wenn-Dann-Verknüpfungen) für automatisierte Interaktionen im Smart Home erstellen und aktivieren sowie deaktivieren
  • NEU Vorlagen für die Komfortfunktionen WLAN-Zugang schalten, WLAN-Gastzugang schalten, Telefonanruf auslösen, Anrufbeantworter schalten, E-Mail senden (Push Service) und Webservice (URL) aufrufen
  • NEU Auswahl einer zusätzlichen Anzeige des Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsverlaufs auf dem FRITZ!DECT 440
  • NEU Natürliche Lichtsequenzen für Gerätegruppen und Vorlagen mit FRITZ!DECT 500
  • NEU Unterstützung von kompatiblen Fenstersensoren für die Fenster-auf-Erkennung der Heizkörperregler

USB:

  • NEU Unterstützung von exFAT-formatierten Speichermedien

System:

  • NEU Im neuen Energiesparmodus werden WLAN, LAN und USB besonders stromsparend bei verringerter Leistungsfähigkeit betrieben
  • NEU Neuer Assistent überträgt alle wichtige Einstellungen zu Internet, Telefonie und WLAN sowie Verbindungen zu Mesh-, Telefonie- und Smart Home-Geräten auf eine neue FRITZ!Box
  • NEU "Hilfe und Info" in der Benutzeroberfläche: Eine komplett überarbeitete Hilfefunktion mit vielen auf Nutzerszenarien basierenden Anleitungen und starker Suchmaschine

Powerline:

  • NEU Zusammenfassende 24-Stunden-Info über die Stromeinsparung durch automatische Umschaltung auf einen stromsparenden Übertragungsmodus (nur Powerline-Repeater)

FRITZ!Apps:

  • NEU MyFRITZ!App bietet je Heimnetzgerät die Option, eine Priorisierung für den Internetzugang zu aktivieren
  • NEU MyFRITZ!App erlaubt Umbenennen von Heimnetzgeräten
  • NEU MyFRITZ!App ermöglicht das Anlegen eines MyFRITZ!-Kontos für den MyFRITZ!-Internetzugriff auf die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box (für iOS)
  • NEU FRITZ!App Smart Home unterstützt Szenarien und das Aktivieren und Deaktivieren von Routinen
  • NEU FRITZ!App TV ermöglicht Aktivierung der TV-Funktion (DVB-C) und Sendersuchlauf zusammen mit FRITZ!Box Cable-Produkten

Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 7.59

DSL:

  • Behoben Aufbau der VDSL-Verbindung gegen einzelne VDSL Gegenstellen dauerte teilweise sehr lange oder brach wiederholt ab

Internet:

  • Behoben Bei aktiver VPN-Verbindung über WireGuard® mit Übertragung des gesamten Netzwerkverkehrs erlaubte die FRITZ!Box bei einem externen HTTPS-Zugriff eine Benutzerauswahl
  • Behoben Bei der DNSSEC-Validierung in FRITZ!OS traten Probleme auf
  • Behoben FTP-Verbindungen von einem komplett für den Internetzugriff freigeben Netzwerkgerät (Exposed Host) waren zu langsam
  • Behoben Fehlerhafter Eintrag für den NTP-Server im DHCPv6-Reply der FRITZ!Box führte dazu, dass IPv6-Heimnetzgeräte keine gültige Zeit beziehen konnten
  • Behoben IPv6-Freigaben als "Exposed Host" von Geräten mit delegiertem IPv6-Präfix wurden unter Umständen gelöscht
  • Behoben In bestimmten Browserversionen funktionierte das Filtern von https-Seiten nicht zuverlässig

Telefonie:

  • Behoben Ausgehende Gespräche zu Mobilfunkgegenstellen brachen in bestimmten Szenarien nach 2 Minuten ab
  • Behoben Bei bestehenden Telefonaten brach die Sprachübertragung unter bestimmten Bedingungen nach einiger Zeit ab
  • Behoben Nach Wechsel der öffentlichen IP-Adresse kam es in manchen Konstellationen kurzzeitig zu einer eingeschränkten telefonischen Erreichbarkeit
  • Behoben Parallelrufe über eine an der FRITZ!Box angeschlossene ISDN-TK-Anlage scheiterten sporadisch
  • Behoben Registrierung von Rufnummern scheiterte in bestimmten Konstellationen
  • Behoben Telekom CompanyFlex SIP-Trunk - Abgehende Rufe mit unterdrückter Rufnummer scheiterten
  • Verbesserung Für den Anbieter Telekom wurde die Liste der Sprach-Codecs für die Telefonie überarbeitet
  • Verbesserung Stabilität von Telefonaten erhöht

Smart Home:

  • Behoben Auf der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche wurden unter Umständen leere Smart-Home-Seiten dargestellt
  • Behoben Der frei wählbare Gerätename für FRITZ!DECT 350 wurde nicht übernommen
  • Behoben Geräte, die am FRITZ!Smart Gateway angemeldet waren, wurden nicht auf der Benutzeroberfläche der verbundenen FRITZ!Box angezeigt
  • Behoben Status des FRITZ!DECT 350 wurde im Smart-Home-Heimnetz fehlerhaft übermittelt
  • Behoben Verknüpfung für eine automatische Offset-Anpasssung zwischen einem externen Temperatursensor und einem Heizkörperregler ging bei einem Neustart der FRITZ!Box verloren

System:

  • Behoben Bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde der Zustand "Werkseinstellung" der neuen FRITZ!Box in einigen Fällen nicht zuverlässig erkannt und die Übertragung der Einstellungen war nicht möglich
  • Behoben Bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurden Einstellungen für den DNS-Rebind-Schutz nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
  • Behoben Bei Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde eine erfolgreiche Internetverbindung über DOCSIS auf dem neuen Gerät sporadisch nicht erkannt und es wurde im Anschluss eine unpassende Fehlerseite angezeigt
  • Behoben Bei der Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde die IP-Filterliste nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
  • Behoben Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" enthielt die Sicherung des FRITZ!Box-internen Speichers unnötigerweise auch Dateien, die sich auf einem an der FRITZ!Box angeschlossenen externen USB-Speicher befanden
  • Behoben Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" kam es zu einem Fehler, wenn im Heimnetz ein anderer IPv4-Adressbereich als der voreingestellte Bereich genutzt wurde
  • Behoben Nach einem fehlgeschlagenen Download eines FRITZ!OS-Updates wurden unter Umständen keine weiteren Update-Anfragen ausgeführt
  • Behoben Wenn bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" ein FRITZ!OS-Update der neuen FRITZ!Box erforderlich war, wurde das erfolgreiche Update anschließend sporadisch nicht erkannt und es erschien fälschlicherweise weiterhin die Fehlermeldung, dass das FRITZ!OS der neuen FRITZ!Box zu alt sei
  • Verbesserung Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" werden nun auch die Einstellungen für die Vorschaltseite eines öffentlichen WLAN-Hotspots für die neue FRITZ!Box übernommen
  • Verbesserung Stabilität

FRITZ!Box 7583 / FRITZ!OS 7.59

Dateigröße: 38930 KB

Inhalte in der Kurz-Übersicht:

  • ab FRITZ!OS 7.55 - Neuer Energiesparmodus kann auf Wunsch eingeschaltet werden
  • ab FRITZ!OS 7.55 - Vereinfachter FRITZ!Box-Wechsel mit neuem Assistenten
  • FRITZ!OS 7.50 - mit über 150 neuen Features und nützlichen Verbesserungen
  • WLAN Mesh jetzt mit dynamischem Smart Repeating für mehr Performance im Heimnetz
  • VPN mit WireGuard-Technologie: einfach, schnell und sicher von überall ins Heimnetz
  • Mehr Telefonkomfort: Neuer FRITZ!Fon Klingelton Sprache und unbekannte Anrufer blockieren
  • Viele neue, interessante Smart-Home-Optionen: Szenarien, Routinen und Lichtsequenzen
  • Die Benutzeroberfläche wurde verfeinert und mit umfassender Hilfe und Info abgerundet
  • Zahlreiche neue Funktionen für die MyFRITZ!App und FRITZ!App Smart Home (iOS/Android)

Inhalte im Detail

Internet:

  • NEU Automatische Priorisierung sorgt für Fairness bei der Datenratenverteilung im gesamten FRITZ!Box-Netzwerk (Heim- und Gastnetz)
  • NEU VPN mit WireGuard für den einfachen Aufbau von schnellen und sicheren VPN-Verbindungen
  • NEU Die MyFRITZ!-Direktverbindung ermöglicht Informationen der FRITZ!Box in Echtzeit auf MyFRITZ!Net zu erhalten

Mesh:

  • NEU In der Betriebsart als Mesh Repeater werden nun Verbindungen zum Mesh Master mit mehreren WLAN-Bändern ermöglicht

Telefonie:

  • NEU Rufbehandlung erlaubt Rufsperre und Rufumleitung (z. B. zu Anrufbeantworter) für "nicht im Telefonbuch" enthaltene Anrufer (Telefonbuch als Positivliste)
  • NEU An einem SIP-Anlagenanschluss für Firmenkunden können Rufumleitungen so eingerichtet werden, dass am Ziel die Anrufernummer angezeigt wird (Partial rerouting)

DECT/FRITZ!Fon:

  • NEU Der neue, optionale Klingelton "Sprache" sagt den zur Anrufernummer passenden Namen aus dem Telefonbuch oder den Ort und die Anrufernummer laut an. Bei Weckruf oder Termin sagt der Klingelton den Erinnerungsgrund
  • NEU Die neue FRITZ!Fon Komfortfunktion "Terminkalender" klingelt zur Erinnerung an einen Termin
  • NEU Anzeige des WLAN Kennworts im Handgerät, auch als QR Code, auf Wunsch PIN geschützt

Smart Home:

  • NEU Szenarien für die je nach Anlass passende Stimmung einrichten und anwenden
  • NEU Routinen (Wenn-Dann-Verknüpfungen) für automatisierte Interaktionen im Smart Home erstellen und aktivieren sowie deaktivieren
  • NEU Vorlagen für die Komfortfunktionen WLAN-Zugang schalten, WLAN-Gastzugang schalten, Telefonanruf auslösen, Anrufbeantworter schalten, E-Mail senden (Push Service) und Webservice (URL) aufrufen
  • NEU Auswahl einer zusätzlichen Anzeige des Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsverlaufs auf dem FRITZ!DECT 440
  • NEU Natürliche Lichtsequenzen für Gerätegruppen und Vorlagen mit FRITZ!DECT 500
  • NEU Unterstützung von kompatiblen Fenstersensoren für die Fenster-auf-Erkennung der Heizkörperregler

USB:

  • NEU Unterstützung von exFAT-formatierten Speichermedien

System:

  • NEU Im neuen Energiesparmodus werden WLAN, LAN und USB besonders stromsparend bei verringerter Leistungsfähigkeit betrieben
  • NEU Neuer Assistent überträgt alle wichtige Einstellungen zu Internet, Telefonie und WLAN sowie Verbindungen zu Mesh-, Telefonie- und Smart Home-Geräten auf eine neue FRITZ!Box
  • NEU "Hilfe und Info" in der Benutzeroberfläche: Eine komplett überarbeitete Hilfefunktion mit vielen auf Nutzerszenarien basierenden Anleitungen und starker Suchmaschine

Powerline:

  • NEU Zusammenfassende 24-Stunden-Info über die Stromeinsparung durch automatische Umschaltung auf einen stromsparenden Übertragungsmodus (nur Powerline-Repeater)

FRITZ!Apps:

  • NEU MyFRITZ!App bietet je Heimnetzgerät die Option, eine Priorisierung für den Internetzugang zu aktivieren
  • NEU MyFRITZ!App erlaubt Umbenennen von Heimnetzgeräten
  • NEU MyFRITZ!App ermöglicht das Anlegen eines MyFRITZ!-Kontos für den MyFRITZ!-Internetzugriff auf die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box (für iOS)
  • NEU FRITZ!App Smart Home unterstützt Szenarien und das Aktivieren und Deaktivieren von Routinen
  • NEU FRITZ!App TV ermöglicht Aktivierung der TV-Funktion (DVB-C) und Sendersuchlauf zusammen mit FRITZ!Box Cable-Produkten

Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 7.59

DSL:

  • Behoben Aufbau der VDSL-Verbindung gegen einzelne VDSL Gegenstellen dauerte teilweise sehr lange oder brach wiederholt ab

Internet:

  • Behoben Bei aktiver VPN-Verbindung über WireGuard® mit Übertragung des gesamten Netzwerkverkehrs erlaubte die FRITZ!Box bei einem externen HTTPS-Zugriff eine Benutzerauswahl
  • Behoben Bei der DNSSEC-Validierung in FRITZ!OS traten Probleme auf
  • Behoben FTP-Verbindungen von einem komplett für den Internetzugriff freigeben Netzwerkgerät (Exposed Host) waren zu langsam
  • Behoben Fehlerhafter Eintrag für den NTP-Server im DHCPv6-Reply der FRITZ!Box führte dazu, dass IPv6-Heimnetzgeräte keine gültige Zeit beziehen konnten
  • Behoben IPv6-Freigaben als "Exposed Host" von Geräten mit delegiertem IPv6-Präfix wurden unter Umständen gelöscht
  • Behoben In bestimmten Browserversionen funktionierte das Filtern von https-Seiten nicht zuverlässig

Telefonie:

  • Behoben Ausgehende Gespräche zu Mobilfunkgegenstellen brachen in bestimmten Szenarien nach 2 Minuten ab
  • Behoben Bei bestehenden Telefonaten brach die Sprachübertragung unter bestimmten Bedingungen nach einiger Zeit ab
  • Behoben Nach Wechsel der öffentlichen IP-Adresse kam es in manchen Konstellationen kurzzeitig zu einer eingeschränkten telefonischen Erreichbarkeit
  • Behoben Parallelrufe über eine an der FRITZ!Box angeschlossene ISDN-TK-Anlage scheiterten sporadisch
  • Behoben Registrierung von Rufnummern scheiterte in bestimmten Konstellationen
  • Behoben Telekom CompanyFlex SIP-Trunk - Abgehende Rufe mit unterdrückter Rufnummer scheiterten
  • Verbesserung Für den Anbieter Telekom wurde die Liste der Sprach-Codecs für die Telefonie überarbeitet
  • Verbesserung Stabilität von Telefonaten erhöht

Smart Home:

  • Behoben Auf der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche wurden unter Umständen leere Smart-Home-Seiten dargestellt
  • Behoben Der frei wählbare Gerätename für FRITZ!DECT 350 wurde nicht übernommen
  • Behoben Geräte, die am FRITZ!Smart Gateway angemeldet waren, wurden nicht auf der Benutzeroberfläche der verbundenen FRITZ!Box angezeigt
  • Behoben Status des FRITZ!DECT 350 wurde im Smart-Home-Heimnetz fehlerhaft übermittelt
  • Behoben Verknüpfung für eine automatische Offset-Anpasssung zwischen einem externen Temperatursensor und einem Heizkörperregler ging bei einem Neustart der FRITZ!Box verloren

System:

  • Behoben Bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde der Zustand "Werkseinstellung" der neuen FRITZ!Box in einigen Fällen nicht zuverlässig erkannt und die Übertragung der Einstellungen war nicht möglich
  • Behoben Bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurden Einstellungen für den DNS-Rebind-Schutz nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
  • Behoben Bei Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde eine erfolgreiche Internetverbindung über DOCSIS auf dem neuen Gerät sporadisch nicht erkannt und es wurde im Anschluss eine unpassende Fehlerseite angezeigt
  • Behoben Bei der Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde die IP-Filterliste nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
  • Behoben Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" enthielt die Sicherung des FRITZ!Box-internen Speichers unnötigerweise auch Dateien, die sich auf einem an der FRITZ!Box angeschlossenen externen USB-Speicher befanden
  • Behoben Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" kam es zu einem Fehler, wenn im Heimnetz ein anderer IPv4-Adressbereich als der voreingestellte Bereich genutzt wurde
  • Behoben Nach einem fehlgeschlagenen Download eines FRITZ!OS-Updates wurden unter Umständen keine weiteren Update-Anfragen ausgeführt
  • Behoben Wenn bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" ein FRITZ!OS-Update der neuen FRITZ!Box erforderlich war, wurde das erfolgreiche Update anschließend sporadisch nicht erkannt und es erschien fälschlicherweise weiterhin die Fehlermeldung, dass das FRITZ!OS der neuen FRITZ!Box zu alt sei
  • Verbesserung Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" werden nun auch die Einstellungen für die Vorschaltseite eines öffentlichen WLAN-Hotspots für die neue FRITZ!Box übernommen
  • Verbesserung Stabilität

FRITZ!Box 7530 / FRITZ!OS 7.59

Dateigröße: 36500 KB

Inhalte in der Kurz-Übersicht:

  • ab FRITZ!OS 7.55 - Neuer Energiesparmodus kann auf Wunsch eingeschaltet werden
  • ab FRITZ!OS 7.55 - Vereinfachter FRITZ!Box-Wechsel mit neuem Assistenten
  • FRITZ!OS 7.50 - mit über 150 neuen Features und nützlichen Verbesserungen
  • WLAN Mesh jetzt mit dynamischem Smart Repeating für mehr Performance im Heimnetz
  • VPN mit WireGuard-Technologie: einfach, schnell und sicher von überall ins Heimnetz
  • Mehr Telefonkomfort: Neuer FRITZ!Fon Klingelton Sprache und unbekannte Anrufer blockieren
  • Viele neue, interessante Smart-Home-Optionen: Szenarien, Routinen und Lichtsequenzen
  • Die Benutzeroberfläche wurde verfeinert und mit umfassender Hilfe und Info abgerundet
  • Zahlreiche neue Funktionen für die MyFRITZ!App und FRITZ!App Smart Home (iOS/Android)

Inhalte im Detail

Internet:

  • NEU Automatische Priorisierung sorgt für Fairness bei der Datenratenverteilung im gesamten FRITZ!Box-Netzwerk (Heim- und Gastnetz)
  • NEU VPN mit WireGuard für den einfachen Aufbau von schnellen und sicheren VPN-Verbindungen
  • NEU Die MyFRITZ!-Direktverbindung ermöglicht Informationen der FRITZ!Box in Echtzeit auf MyFRITZ!Net zu erhalten

Mesh:

  • NEU In der Betriebsart als Mesh Repeater werden nun Verbindungen zum Mesh Master mit mehreren WLAN-Bändern ermöglicht

Telefonie:

  • NEU Rufbehandlung erlaubt Rufsperre und Rufumleitung (z. B. zu Anrufbeantworter) für "nicht im Telefonbuch" enthaltene Anrufer (Telefonbuch als Positivliste)
  • NEU An einem SIP-Anlagenanschluss für Firmenkunden können Rufumleitungen so eingerichtet werden, dass am Ziel die Anrufernummer angezeigt wird (Partial rerouting)

DECT/FRITZ!Fon:

  • NEU Der neue, optionale Klingelton "Sprache" sagt den zur Anrufernummer passenden Namen aus dem Telefonbuch oder den Ort und die Anrufernummer laut an. Bei Weckruf oder Termin sagt der Klingelton den Erinnerungsgrund
  • NEU Die neue FRITZ!Fon Komfortfunktion "Terminkalender" klingelt zur Erinnerung an einen Termin
  • NEU Anzeige des WLAN Kennworts im Handgerät, auch als QR Code, auf Wunsch PIN geschützt

Smart Home:

  • NEU Szenarien für die je nach Anlass passende Stimmung einrichten und anwenden
  • NEU Routinen (Wenn-Dann-Verknüpfungen) für automatisierte Interaktionen im Smart Home erstellen und aktivieren sowie deaktivieren
  • NEU Vorlagen für die Komfortfunktionen WLAN-Zugang schalten, WLAN-Gastzugang schalten, Telefonanruf auslösen, Anrufbeantworter schalten, E-Mail senden (Push Service) und Webservice (URL) aufrufen
  • NEU Auswahl einer zusätzlichen Anzeige des Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsverlaufs auf dem FRITZ!DECT 440
  • NEU Natürliche Lichtsequenzen für Gerätegruppen und Vorlagen mit FRITZ!DECT 500
  • NEU Unterstützung von kompatiblen Fenstersensoren für die Fenster-auf-Erkennung der Heizkörperregler

USB:

  • NEU Unterstützung von exFAT-formatierten Speichermedien

System:

  • NEU "Hilfe und Info" in der Benutzeroberfläche: Eine komplett überarbeitete Hilfefunktion mit vielen auf Nutzerszenarien basierenden Anleitungen und starker Suchmaschine

FRITZ!Apps:

  • NEU MyFRITZ!App bietet je Heimnetzgerät die Option, eine Priorisierung für den Internetzugang zu aktivieren
  • NEU MyFRITZ!App erlaubt Umbenennen von Heimnetzgeräten
  • NEU MyFRITZ!App ermöglicht das Anlegen eines MyFRITZ!-Kontos für den MyFRITZ!-Internetzugriff auf die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box (für iOS)
  • NEU FRITZ!App Smart Home unterstützt Szenarien und das Aktivieren und Deaktivieren von Routinen

Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.59

Internet:

  • Behoben Bei aktiver VPN-Verbindung über WireGuard® mit Übertragung des gesamten Netzwerkverkehrs erlaubte die FRITZ!Box bei einem externen HTTPS-Zugriff eine Benutzerauswahl
  • Behoben Bei der DNSSEC-Validierung in FRITZ!OS traten Probleme auf
  • Behoben FTP-Verbindungen von einem komplett für den Internetzugriff freigeben Netzwerkgerät (Exposed Host) waren zu langsam
  • Behoben Fehlerhafter Eintrag für den NTP-Server im DHCPv6-Reply der FRITZ!Box führte dazu, dass IPv6-Heimnetzgeräte keine gültige Zeit beziehen konnten
  • Behoben IPv6-Freigaben als "Exposed Host" von Geräten mit delegiertem IPv6-Präfix wurden unter Umständen gelöscht
  • Behoben In bestimmten Browserversionen funktionierte das Filtern von https-Seiten nicht zuverlässig

Telefonie:

  • Behoben Ausgehende Gespräche zu Mobilfunkgegenstellen brachen in bestimmten Szenarien nach 2 Minuten ab
  • Behoben Bei bestehenden Telefonaten brach die Sprachübertragung unter bestimmten Bedingungen nach einiger Zeit ab
  • Behoben Nach Wechsel der öffentlichen IP-Adresse kam es in manchen Konstellationen kurzzeitig zu einer eingeschränkten telefonischen Erreichbarkeit
  • Behoben Parallelrufe über eine an der FRITZ!Box angeschlossene ISDN-TK-Anlage scheiterten sporadisch
  • Behoben Registrierung von Rufnummern scheiterte in bestimmten Konstellationen
  • Behoben Telekom CompanyFlex SIP-Trunk - Abgehende Rufe mit unterdrückter Rufnummer scheiterten
  • Verbesserung Für den Anbieter Telekom wurde die Liste der Sprach-Codecs für die Telefonie überarbeitet
  • Verbesserung Stabilität von Telefonaten erhöht

Smart Home:

  • Behoben Auf der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche wurden unter Umständen leere Smart-Home-Seiten dargestellt
  • Behoben Der frei wählbare Gerätename für FRITZ!DECT 350 wurde nicht übernommen
  • Behoben Geräte, die am FRITZ!Smart Gateway angemeldet waren, wurden nicht auf der Benutzeroberfläche der verbundenen FRITZ!Box angezeigt
  • Behoben Status des FRITZ!DECT 350 wurde im Smart-Home-Heimnetz fehlerhaft übermittelt
  • Behoben Verknüpfung für eine automatische Offset-Anpasssung zwischen einem externen Temperatursensor und einem Heizkörperregler ging bei einem Neustart der FRITZ!Box verloren

System:

  • Behoben Bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde der Zustand "Werkseinstellung" der neuen FRITZ!Box in einigen Fällen nicht zuverlässig erkannt und die Übertragung der Einstellungen war nicht möglich
  • Behoben Bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurden Einstellungen für den DNS-Rebind-Schutz nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
  • Behoben Bei Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde eine erfolgreiche Internetverbindung über DOCSIS auf dem neuen Gerät sporadisch nicht erkannt und es wurde im Anschluss eine unpassende Fehlerseite angezeigt
  • Behoben Bei der Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde die IP-Filterliste nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
  • Behoben Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" enthielt die Sicherung des FRITZ!Box-internen Speichers unnötigerweise auch Dateien, die sich auf einem an der FRITZ!Box angeschlossenen externen USB-Speicher befanden
  • Behoben Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" kam es zu einem Fehler, wenn im Heimnetz ein anderer IPv4-Adressbereich als der voreingestellte Bereich genutzt wurde
  • Behoben Nach einem fehlgeschlagenen Download eines FRITZ!OS-Updates wurden unter Umständen keine weiteren Update-Anfragen ausgeführt
  • Behoben Wenn bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" ein FRITZ!OS-Update der neuen FRITZ!Box erforderlich war, wurde das erfolgreiche Update anschließend sporadisch nicht erkannt und es erschien fälschlicherweise weiterhin die Fehlermeldung, dass das FRITZ!OS der neuen FRITZ!Box zu alt sei
  • Verbesserung Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" werden nun auch die Einstellungen für die Vorschaltseite eines öffentlichen WLAN-Hotspots für die neue FRITZ!Box übernommen
  • Verbesserung Stabilität

FRITZ!Box 4060 / FRITZ!OS 7.59

Dateigröße: 33900 KB

Inhalte in der Kurz-Übersicht:

  • FRITZ!OS 7.56 - mit über 150 neuen Features und nützlichen Verbesserungen
  • WLAN Mesh jetzt mit dynamischem Smart Repeating für mehr Performance im Heimnetz
  • VPN mit WireGuard-Technologie: einfach, schnell und sicher von überall ins Heimnetz
  • Mehr Telefonkomfort: Neuer FRITZ!Fon Klingelton Sprache und unbekannte Anrufer blockieren
  • Viele neue, interessante Smart-Home-Optionen: Szenarien, Routinen und Lichtsequenzen
  • Neuer Energiesparmodus kann auf Wunsch eingeschaltet werden
  • Vereinfachter FRITZ!Box-Wechsel mit neuem Assistenten
  • Die Benutzeroberfläche wurde verfeinert und mit umfassender Hilfe und Info abgerundet
  • Zahlreiche neue Funktionen für die MyFRITZ!App und FRITZ!App Smart Home (iOS/Android)

Inhalte im Detail

Internet:

  • NEU Automatische Priorisierung sorgt für Fairness bei der Datenratenverteilung im gesamten FRITZ!Box-Netzwerk (Heim- und Gastnetz)
  • NEU VPN mit WireGuard für den einfachen Aufbau von schnellen und sicheren VPN-Verbindungen
  • NEU Die MyFRITZ!-Direktverbindung ermöglicht Informationen der FRITZ!Box in Echtzeit auf MyFRITZ!Net zu erhalten

Mesh:

  • NEU In der Betriebsart als Mesh Repeater werden nun Verbindungen zum Mesh Master mit mehreren WLAN-Bändern ermöglicht

USB:

  • NEU Unterstützung von exFAT-formatierten Speichermedien

System:

  • NEU Im neuen Energiesparmodus werden WLAN, LAN und USB besonders stromsparend bei verringerter Leistungsfähigkeit betrieben
  • NEU Neuer Assistent überträgt alle wichtige Einstellungen zu Internet, Telefonie und WLAN sowie Verbindungen zu Mesh-, Telefonie- und Smart Home-Geräten auf eine neue FRITZ!Box
  • NEU "Hilfe und Info" in der Benutzeroberfläche: Eine komplett überarbeitete Hilfefunktion mit vielen auf Nutzerszenarien basierenden Anleitungen und starker Suchmaschine

Powerline:

  • NEU Zusammenfassende 24-Stunden-Info über die Stromeinsparung durch automatische Umschaltung auf einen stromsparenden Übertragungsmodus (nur Powerline-Repeater)

FRITZ!Apps:

  • NEU MyFRITZ!App bietet je Heimnetzgerät die Option, eine Priorisierung für den Internetzugang zu aktivieren
  • NEU MyFRITZ!App erlaubt Umbenennen von Heimnetzgeräten
  • NEU MyFRITZ!App ermöglicht das Anlegen eines MyFRITZ!-Kontos für den MyFRITZ!-Internetzugriff auf die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box (für iOS)
  • NEU FRITZ!App Smart Home unterstützt Szenarien und das Aktivieren und Deaktivieren von Routinen

Verbesserungen im FRITZ!OS 7.59

Internet:

  • Behoben Bei aktiver VPN-Verbindung über WireGuard® mit Übertragung des gesamten Netzwerkverkehrs erlaubte die FRITZ!Box bei einem externen HTTPS-Zugriff eine Benutzerauswahl
  • Behoben Fehlerhafter Eintrag für den NTP-Server im DHCPv6-Reply der FRITZ!Box führte dazu, dass IPv6-Heimnetzgeräte keine gültige Zeit beziehen konnten
  • Behoben In bestimmten Browserversionen funktionierte das Filtern von https-Seiten nicht zuverlässig
  • Behoben Bei der DNSSEC-Validierung in FRITZ!OS traten Probleme auf

Telefonie:

  • Behoben Bei bestehenden Telefonaten brach die Sprachübertragung unter bestimmten Bedingungen nach einiger Zeit ab
  • Behoben Telekom CompanyFlex SIP-Trunk - Abgehende Rufe mit unterdrückter Rufnummer scheiterten
  • Verbesserung Für den Anbieter Telekom wurde die Liste der Sprach-Codecs für die Telefonie überarbeitet

Smart Home:

  • Behoben Auf der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche wurden unter Umständen leere Smart-Home-Seiten dargestellt
  • Behoben Der frei wählbare Gerätename für FRITZ!DECT 350 wurde nicht übernommen
  • Behoben Geräte, die am FRITZ!Smart Gateway angemeldet waren, wurden nicht auf der Benutzeroberfläche der verbundenen FRITZ!Box angezeigt
  • Behoben Status des FRITZ!DECT 350 wurde im Smart-Home-Heimnetz fehlerhaft übermittelt
  • Behoben Verknüpfung für eine automatische Offset-Anpasssung zwischen einem externen Temperatursensor und einem Heizkörperregler ging bei einem Neustart der FRITZ!Box verloren

System:

  • Behoben Bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde der Zustand "Werkseinstellung" der neuen FRITZ!Box in einigen Fällen nicht zuverlässig erkannt und die Übertragung der Einstellungen war nicht möglich
  • Behoben Bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurden Einstellungen für den DNS-Rebind-Schutz nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
  • Behoben Bei Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde eine erfolgreiche Internetverbindung über DOCSIS auf dem neuen Gerät sporadisch nicht erkannt und es wurde im Anschluss eine unpassende Fehlerseite angezeigt
  • Behoben Bei der Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde die IP-Filterliste nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
  • Behoben Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" enthielt die Sicherung des FRITZ!Box-internen Speichers unnötigerweise auch Dateien, die sich auf einem an der FRITZ!Box angeschlossenen externen USB-Speicher befanden
  • Behoben Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" kam es zu einem Fehler, wenn im Heimnetz ein anderer IPv4-Adressbereich als der voreingestellte Bereich genutzt wurde
  • Behoben Nach einem fehlgeschlagenen Download eines FRITZ!OS-Updates wurden unter Umständen keine weiteren Update-Anfragen ausgeführt
  • Verbesserung Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" werden nun auch die Einstellungen für die Vorschaltseite eines öffentlichen WLAN-Hotspots für die neue FRITZ!Box übernommen

FRITZ!Box 4040 / FRITZ!OS 7.59

Dateigröße: 28260 KB

Inhalte in der Kurz-Übersicht:

  • FRITZ!OS 7.56 - mit über 150 neuen Features und nützlichen Verbesserungen
  • WLAN Mesh jetzt mit dynamischem Smart Repeating für mehr Performance im Heimnetz
  • VPN mit WireGuard-Technologie: einfach, schnell und sicher von überall ins Heimnetz
  • Neuer Energiesparmodus kann auf Wunsch eingeschaltet werden
  • Vereinfachter FRITZ!Box-Wechsel mit neuem Assistenten
  • Die Benutzeroberfläche wurde verfeinert und mit umfassender "Hilfe und Info" abgerundet
  • Zahlreiche neue Funktionen für die MyFRITZ!App und FRITZ!App Smart Home (iOS/Android)

Inhalte im Detail

Internet:

  • NEU Automatische Priorisierung sorgt für Fairness bei der Datenratenverteilung im gesamten FRITZ!Box-Netzwerk (Heim- und Gastnetz)
  • NEU VPN mit WireGuard für den einfachen Aufbau von schnellen und sicheren VPN-Verbindungen
  • NEU Die MyFRITZ!-Direktverbindung ermöglicht Informationen der FRITZ!Box in Echtzeit auf MyFRITZ!Net zu erhalten

Mesh:

  • NEU In der Betriebsart als Mesh Repeater werden nun Verbindungen zum Mesh Master mit mehreren WLAN-Bändern ermöglicht

USB:

  • NEU Unterstützung von exFAT-formatierten Speichermedien

System:

  • NEU Im neuen Energiesparmodus werden WLAN, LAN und USB besonders stromsparend bei verringerter Leistungsfähigkeit betrieben
  • NEU Neuer Assistent überträgt alle wichtige Einstellungen zu Internet, Telefonie und WLAN sowie Verbindungen zu Mesh-, Telefonie- und Smart Home-Geräten auf eine neue FRITZ!Box
  • NEU "Hilfe und Info" in der Benutzeroberfläche: Eine komplett überarbeitete Hilfefunktion mit vielen auf Nutzerszenarien basierenden Anleitungen und starker Suchmaschine

Powerline:

  • NEU Zusammenfassende 24-Stunden-Info über die Stromeinsparung durch automatische Umschaltung auf einen stromsparenden Übertragungsmodus (nur Powerline-Repeater)

FRITZ!Apps:

  • NEU MyFRITZ!App bietet je Heimnetzgerät die Option, eine Priorisierung für den Internetzugang zu aktivieren
  • NEU MyFRITZ!App erlaubt Umbenennen von Heimnetzgeräten
  • NEU MyFRITZ!App ermöglicht das Anlegen eines MyFRITZ!-Kontos für den MyFRITZ!-Internetzugriff auf die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box (für iOS)
  • NEU FRITZ!App Smart Home unterstützt Szenarien und das Aktivieren und Deaktivieren von Routinen

Verbesserungen im FRITZ!OS 7.59

Internet:

  • Behoben Bei aktiver VPN-Verbindung über WireGuard® mit Übertragung des gesamten Netzwerkverkehrs erlaubte die FRITZ!Box bei einem externen HTTPS-Zugriff eine Benutzerauswahl
  • Behoben Fehlerhafter Eintrag für den NTP-Server im DHCPv6-Reply der FRITZ!Box führte dazu, dass IPv6-Heimnetzgeräte keine gültige Zeit beziehen konnten
  • Behoben In bestimmten Browserversionen funktionierte das Filtern von https-Seiten nicht zuverlässig
  • Behoben Bei der DNSSEC-Validierung in FRITZ!OS traten Probleme auf

System:

  • Behoben Bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde der Zustand "Werkseinstellung" der neuen FRITZ!Box in einigen Fällen nicht zuverlässig erkannt und die Übertragung der Einstellungen war nicht möglich
  • Behoben Bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurden Einstellungen für den DNS-Rebind-Schutz nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
  • Behoben Bei Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde eine erfolgreiche Internetverbindung über DOCSIS auf dem neuen Gerät sporadisch nicht erkannt und es wurde im Anschluss eine unpassende Fehlerseite angezeigt
  • Behoben Bei der Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde die IP-Filterliste nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
  • Behoben Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" enthielt die Sicherung des FRITZ!Box-internen Speichers unnötigerweise auch Dateien, die sich auf einem an der FRITZ!Box angeschlossenen externen USB-Speicher befanden
  • Behoben Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" kam es zu einem Fehler, wenn im Heimnetz ein anderer IPv4-Adressbereich als der voreingestellte Bereich genutzt wurde
  • Behoben Nach einem fehlgeschlagenen Download eines FRITZ!OS-Updates wurden unter Umständen keine weiteren Update-Anfragen ausgeführt
  • Verbesserung Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" werden nun auch die Einstellungen für die Vorschaltseite eines öffentlichen WLAN-Hotspots für die neue FRITZ!Box übernommen

FRITZ!Box 7530 AX / FRITZ!OS 7.81

Dateigröße: 40310 KB

Inhalte in der Kurz-Übersicht:

  • Vereinfachte Einrichtung bei Anschluss an einem Glasfasermodem (ONT)
  • Geschwindigkeit zwischen LAN 1/WAN und dem vorgeschalteten Gerät (z. B. Glasfasermodem) wird auf der Übersichtsseite angezeigt
  • Viele Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen

Inhalte im Detail

Internet:

  • Behoben Bei aktiver VPN-Verbindung über WireGuard® mit Übertragung des gesamten Netzwerkverkehrs erlaubte die FRITZ!Box bei einem externen HTTPS-Zugriff eine Benutzerauswahl
  • Behoben Fehlerhafter Eintrag für den NTP-Server im DHCPv6-Reply der FRITZ!Box führte dazu, dass IPv6-Heimnetzgeräte keine gültige Zeit beziehen konnten
  • Behoben In bestimmten Browserversionen funktionierte das Filtern von https-Seiten nicht zuverlässig

Telefonie:

  • Behoben Bei bestehenden Telefonaten brach die Sprachübertragung unter bestimmten Bedingungen nach einiger Zeit ab
  • Behoben Telekom CompanyFlex SIP-Trunk - Abgehende Rufe mit unterdrückter Rufnummer scheiterten
  • Verbesserung Für den Anbieter Telekom wurde die Liste der Sprach-Codecs für die Telefonie überarbeitet

Smart Home:

  • Behoben Auf der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche wurden unter Umständen leere Smart-Home-Seiten dargestellt
  • Behoben Der frei wählbare Gerätename für FRITZ!DECT 350 wurde nicht übernommen
  • Behoben Geräte, die am FRITZ!Smart Gateway angemeldet waren, wurden nicht auf der Benutzeroberfläche der verbundenen FRITZ!Box angezeigt
  • Behoben Status des FRITZ!DECT 350 wurde im Smart-Home-Heimnetz fehlerhaft übermittelt
  • Behoben Verknüpfung für eine automatische Offset-Anpasssung zwischen einem externen Temperatursensor und einem Heizkörperregler ging bei einem Neustart der FRITZ!Box verloren

System:

  • Behoben Bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde der Zustand "Werkseinstellung" der neuen FRITZ!Box in einigen Fällen nicht zuverlässig erkannt und die Übertragung der Einstellungen war nicht möglich
  • Behoben Bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurden Einstellungen für den DNS-Rebind-Schutz nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
  • Behoben Bei Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde eine erfolgreiche Internetverbindung über DOCSIS auf dem neuen Gerät sporadisch nicht erkannt und es wurde im Anschluss eine unpassende Fehlerseite angezeigt
  • Behoben Bei der Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde die IP-Filterliste nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
  • Behoben Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" enthielt die Sicherung des FRITZ!Box-internen Speichers unnötigerweise auch Dateien, die sich auf einem an der FRITZ!Box angeschlossenen externen USB-Speicher befanden
  • Behoben Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" kam es zu einem Fehler, wenn im Heimnetz ein anderer IPv4-Adressbereich als der voreingestellte Bereich genutzt wurde
  • Behoben Nach einem fehlgeschlagenen Download eines FRITZ!OS-Updates wurden unter Umständen keine weiteren Update-Anfragen ausgeführt
  • Verbesserung Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" werden nun auch die Einstellungen für die Vorschaltseite eines öffentlichen WLAN-Hotspots für die neue FRITZ!Box übernommen

Neu in FRITZ!OS 7.80:

  • NEU Geschwindigkeit zwischen LAN 1/WAN und dem vorgeschalteten Gerät (z. B. Glasfasermodem) wird auf der Übersichtsseite angezeigt
  • NEU Vereinfachte Einrichtung bei Anschluss an einem Glasfasermodem (ONT)

Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS

DSL:

  • Verbesserung Interoperabilität zu verschiedenen Glasfasergegenstellen verbessert
  • Verbesserung ADSL2-Interoperabilitätsproblem führte zu Verbindungsstörungen bei manchen Gegenstellen

Internet:

  • Behoben Bei Neuaufbau der Internetverbindung wurde eine veraltete IPv6-Präfixfreigabe an einen nachgelagerten Router nicht gelöscht
  • Behoben IPv6-Freigaben als "Exposed Host" von Geräten mit delegiertem IPv6-Präfix wurden unter Umständen sporadisch gelöscht
  • Behoben Problem bei der DNSSEC-Validierung in FRITZ!OS
  • Verbesserung Neuer Anbieter "Odido" in den Niederlanden auswählbar
  • Verbesserung Robustheit der Zeitermittlung (NTP) erhöht
  • Verbesserung Voreingestellte Werte für Up- und Downstream für Internetzugang an einem externen Modem angepasst

Telefonie:

  • Behoben Abbrüche ausgehender Gespräche zu bestimmten Mobilfunkgegenstellen nach zwei Minuten
  • Behoben Bei aktiviertem Parallelruf wurde der Ruf nach kurzer Zeit nur noch am Rufziel signalisiert
  • Verbesserung Telefoniestabilität verbessert

DECT/FRITZ!Fon:

  • Änderung Voreinstellungen für die Internetradiosender des Deutschlandfunks wurden aktualisiert

System:

  • Verbesserung Stabilität

Mehr zum Thema

Ist euer Internet zu langsam? Dann könnte das eine Lösung sein, sofern ihr eine Fritzbox besitztvonAlexander Köpf
PC mit WLAN verbinden: So baut ihr eine drahtlose Internetverbindung aufvonDennis Ziesecke
Lohnt es sich, den WLAN-Router nachts auszuschalten?vonNils Raettig

FRITZ!Box 7590 / FRITZ!OS 7.59

Dateigröße: 38390 KB

Inhalte in der Kurz-Übersicht:

  • Vereinfachte Einrichtung bei Anschluss an einem Glasfasermodem (ONT)
  • Geschwindigkeit zwischen LAN 1/WAN und dem vorgeschalteten Gerät (z. B. Glasfasermodem) wird auf der Übersichtsseite angezeigt
  • Viele Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen

Inhalte im Detail

System (7.55):

  • NEU Im neuen Energiesparmodus werden WLAN, LAN und USB besonders stromsparend bei verringerter Leistungsfähigkeit betrieben
  • NEU Neuer Assistent überträgt alle wichtige Einstellungen zu Internet, Telefonie und WLAN sowie Verbindungen zu Mesh-, Telefonie- und Smart Home-Geräten auf eine neue FRITZ!Box

Neue Funktionen in FRITZ!OS 7.50

Internet:

  • NEU Automatische Priorisierung sorgt für Fairness bei der Datenratenverteilung im gesamten FRITZ!Box-Netzwerk (Heim- und Gastnetz)
  • NEU VPN mit WireGuard für den einfachen Aufbau von schnellen und sicheren VPN-Verbindungen
  • NEU Die MyFRITZ!-Direktverbindung ermöglicht Informationen der FRITZ!Box in Echtzeit auf MyFRITZ!Net zu erhalten

Mesh:

  • NEU In der Betriebsart als Mesh Repeater werden nun Verbindungen zum Mesh Master mit mehreren WLAN-Bändern ermöglicht

Telefonie:

  • NEU Rufbehandlung erlaubt Rufsperre und Rufumleitung (z. B. zu Anrufbeantworter) für "nicht im Telefonbuch" enthaltene Anrufer (Telefonbuch als Positivliste)
  • NEU An einem SIP-Anlagenanschluss für Firmenkunden können Rufumleitungen so eingerichtet werden, dass am Ziel die Anrufernummer angezeigt wird (Partial rerouting)

DECT/FRITZ!Fon:

  • NEU Anzeige des WLAN Kennworts im Handgerät, auch als QR Code, auf Wunsch PIN geschützt
  • NEU Der neue, optionale Klingelton "Sprache" sagt den zur Anrufernummer passenden Namen aus dem Telefonbuch oder den Ort und die Anrufernummer laut an. Bei Weckruf oder Termin sagt der Klingelton den Erinnerungsgrund
  • NEU Die neue FRITZ!Fon Komfortfunktion "Terminkalender" klingelt zur Erinnerung an einen Termin

Smart Home:

  • NEU Szenarien für die je nach Anlass passende Stimmung einrichten und anwenden
  • NEU Routinen (Wenn-Dann-Verknüpfungen) für automatisierte Interaktionen im Smart Home erstellen und aktivieren sowie deaktivieren
  • NEU Vorlagen für die Komfortfunktionen WLAN-Zugang schalten, WLAN-Gastzugang schalten, Telefonanruf auslösen, Anrufbeantworter schalten, E-Mail senden (Push Service) und Webservice (URL) aufrufen
  • NEU Auswahl einer zusätzlichen Anzeige des Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsverlaufs auf dem FRITZ!DECT 440
  • NEU Natürliche Lichtsequenzen für Gerätegruppen und Vorlagen mit FRITZ!DECT 500
  • NEU Unterstützung von kompatiblen Fenstersensoren für die Fenster-auf-Erkennung der Heizkörperregler

USB:

  • NEU Unterstützung von exFAT-formatierten Speichermedien
  • System:
  • NEU "Hilfe und Info" in der Benutzeroberfläche: Eine komplett überarbeitete Hilfefunktion mit vielen auf Nutzerszenarien basierenden Anleitungen und starker Suchmaschine

FRITZ!Apps:

  • NEU MyFRITZ!App bietet je Heimnetzgerät die Option, eine Priorisierung für den Internetzugang zu aktivieren
  • NEU MyFRITZ!App erlaubt Umbenennen von Heimnetzgeräten
  • NEU MyFRITZ!App ermöglicht das Anlegen eines MyFRITZ!-Kontos für den MyFRITZ!-Internetzugriff auf die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box (für iOS)
  • NEU FRITZ!App Smart Home unterstützt Szenarien und das Aktivieren und Deaktivieren von Routinen
  • NEU FRITZ!App TV ermöglicht Aktivierung der TV-Funktion (DVB-C) und Sendersuchlauf zusammen mit FRITZ!Box Cable-Produkten

Verbesserungen in FRITZ!OS 7.59

Internet:

  • Behoben Bei aktiver VPN-Verbindung über WireGuard® mit Übertragung des gesamten Netzwerkverkehrs erlaubte die FRITZ!Box bei einem externen HTTPS-Zugriff eine Benutzerauswahl
  • Behoben Fehlerhafter Eintrag für den NTP-Server im DHCPv6-Reply der FRITZ!Box führte dazu, dass IPv6-Heimnetzgeräte keine gültige Zeit beziehen konnten
  • Behoben In bestimmten Browserversionen funktionierte das Filtern von https-Seiten nicht zuverlässig
  • Behoben Bei der DNSSEC-Validierung in FRITZ!OS traten Probleme auf

Telefonie:

  • Behoben Bei bestehenden Telefonaten brach die Sprachübertragung unter bestimmten Bedingungen nach einiger Zeit ab
  • Behoben Telekom CompanyFlex SIP-Trunk - Abgehende Rufe mit unterdrückter Rufnummer scheiterten
  • Verbesserung Für den Anbieter Telekom wurde die Liste der Sprach-Codecs für die Telefonie überarbeitet

Smart Home:

  • Behoben Auf der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche wurden unter Umständen leere Smart-Home-Seiten dargestellt
  • Behoben Der frei wählbare Gerätename für FRITZ!DECT 350 wurde nicht übernommen
  • Behoben Geräte, die am FRITZ!Smart Gateway angemeldet waren, wurden nicht auf der Benutzeroberfläche der verbundenen FRITZ!Box angezeigt
  • Behoben Status des FRITZ!DECT 350 wurde im Smart-Home-Heimnetz fehlerhaft übermittelt
  • Behoben Verknüpfung für eine automatische Offset-Anpasssung zwischen einem externen Temperatursensor und einem Heizkörperregler ging bei einem Neustart der FRITZ!Box verloren

System:

  • Behoben Bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde der Zustand "Werkseinstellung" der neuen FRITZ!Box in einigen Fällen nicht zuverlässig erkannt und die Übertragung der Einstellungen war nicht möglich
  • Behoben Bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurden Einstellungen für den DNS-Rebind-Schutz nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
  • Behoben Bei Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde eine erfolgreiche Internetverbindung über DOCSIS auf dem neuen Gerät sporadisch nicht erkannt und es wurde im Anschluss eine unpassende Fehlerseite angezeigt
  • Behoben Bei der Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde die IP-Filterliste nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
  • Behoben Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" enthielt die Sicherung des FRITZ!Box-internen Speichers unnötigerweise auch Dateien, die sich auf einem an der FRITZ!Box angeschlossenen externen USB-Speicher befanden
  • Behoben Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" kam es zu einem Fehler, wenn im Heimnetz ein anderer IPv4-Adressbereich als der voreingestellte Bereich genutzt wurde
  • Behoben Nach einem fehlgeschlagenen Download eines FRITZ!OS-Updates wurden unter Umständen keine weiteren Update-Anfragen ausgeführt
  • Verbesserung Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" werden nun auch die Einstellungen für die Vorschaltseite eines öffentlichen WLAN-Hotspots für die neue FRITZ!Box übernommen
FritzBox: Update 7.59 bringt neue Funktionen für gleich sieben Router - auch für euren? (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Sen. Emmett Berge

Last Updated:

Views: 6145

Rating: 5 / 5 (60 voted)

Reviews: 91% of readers found this page helpful

Author information

Name: Sen. Emmett Berge

Birthday: 1993-06-17

Address: 787 Elvis Divide, Port Brice, OH 24507-6802

Phone: +9779049645255

Job: Senior Healthcare Specialist

Hobby: Cycling, Model building, Kitesurfing, Origami, Lapidary, Dance, Basketball

Introduction: My name is Sen. Emmett Berge, I am a funny, vast, charming, courageous, enthusiastic, jolly, famous person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.